Stadtpolitik 100 Tage Bilanz der SPD-Fraktion

„Das war kein guter Start der Koalition in die neue Wahlperiode“, sagte heute der Fraktionssprecher der SPD-Fraktion im Stadtparlament bei seiner 100-Tage-Bilanzpressekonferenz in Darmstadt.

Die Arbeit der Koalition sei von Pleiten, Pech und Pannen begleitet. Der Wille, eine sozial gerechte Stadtgesellschaft und die notwendigen Großprojekte mit Mut und Entscheidungskraft anzugehen, sei häufig nicht sichtbar. Die SPD sieht ihre Aufgabe deshalb darin, immer wieder auf Projekte hinzuweisen, die verschleppt werden, aber auch mit eigenen Vorschlägen politische Alternativen aufzuzeigen. Als Beispiel nannte Siebel den Neubau eines Fußballstadions. Während die Grünen im Wahlkampf noch mit dem Stadionneubau auf Plakaten geworben hatten, war Partsch nach eigenen Angaben schon längst auf der Suche nach einem Alternativstandort. Heute ist völlig unklar, ob die Stadt sich überhaupt noch an einem Neubau beteiligen wird.

Veröffentlicht am 20.07.2016

 

Ortsverein Stadtrundgang am Heinerfest

Vom heutigen Regierungspräsidium ausgehend führte Udo Steinbeck die Gruppe quer durch die Darmstädter Innenstadt. Auf der Strecke lag der ehemalige hessische Landtag (heute Hauptstelle der Sparkasse) und das Elternhaus Georg Büchners, der in der heutigen Grafenstraße aufwuchs. In der knapp zwei Stunden dauernden Führung zeigte Udo Steinbeck, wie viele historisch spannende Orte in der Darmstädter Innenstadt zu entdecken sind.

Veröffentlicht am 05.07.2016

 

Ortsverein Stadtrundgang zur Person Wilhelm Leuschner

Am Heinerfestsonntag, 03. Juli lädt die SPD Martinsviertel-Johannesviertel zu einem Stadtrundgang ein. Der erfahrene Stadtführer Udo Steinbeck nimmt uns mit auf die Spuren von Wilhelm Leuschner. Leuschner war ab 1919 Stadtverordneter  in Darmstadt
und ab 1928 hessischer Innenminister. Als Gewerkschafter und Sozialdemokrat war er gegen den Nationalsozialismus aktiv.
Der Rundgang beginnt um 10:30 Uhr am Regierungspräsidium auf dem Luisenplatz.

Veröffentlicht am 28.06.2016

 

Ortsverein Jahreshauptversammlung der SPD Martinsviertel-Johannesviertel

Auf ihrer Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag (23.04.) blickten die Mitglieder der SPD Martinsviertel-Johannesviertel auf das vergangene Jahr zurück. In der Aussprache ging es um die Arbeit der Partei vor Ort, aber auch im Bund: Die SPD müsse auf allen Ebene noch deutlicher zeigen, wofür sie steht - soziale Gerechtigkeit. Darin waren sich alle Mitglieder einig. Im Rahmen der Versammlung wurde auch ein neuer Vorstand gewählt. Die Vorsitzende Anne Marquardt wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Unterstützt wird sie von ihren Stellvertretern Max Reindel, Jutta Prochaska und Michael Siebel. Der Kassierer Daniel Baumgärtner und die Schriftführerin Elin Vesper vervollständigen den geschäftsführenden Vorstand. Als Beisitzer wählte die Versammlung Oliver Bernasconi, Gerd Blisse, Elias Dahlhaus, Rosemarie Eberle, Katharina Göls, Barbara Lücke, Andreas Mottl, Inge Ordegel, Wolf-Dietrich Schulze, Andreas Trägler und Claudia Trägler.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden die Ehrungsurkunden an langjährige Mitglieder übergeben. Für 10 Jahre Mitgliedschaft ehrte die Vorsitzende Jutta Prochaska und Oliver Bernasconi. Seit 30 Jahren ist Manfred Vogel Mitglied der SPD und für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Christa Gerlach und Max Reindel geehrt.

Veröffentlicht am 27.04.2016

 

Ortsverein Anne Marquardt und Michael Siebel gewählt

Die SPD Martinsviertel-Johannesviertel wird in der Stadtverordneten-versammlung ab sofort von Anne Marquardt und Michael Siebel vertreten. Die beiden wurden am 6. März gewählt. In welchen Ausschüssen die Beiden arbeiten, steht noch nicht fest.

 

Veröffentlicht am 15.03.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 512192 -